Ein Tagwerk für den Heiland

In Reichenbach trafen sich die MusiKids - musikbegeisterte Kinder aus dem Bezirk Plauen -, um sich auf die zweitäge Kinderfreizeit am 9./10. Juli 2011 in Plothen vorzubereiten. Zudem war die Probenzeit der Auftakt für das Reichenbacher Gemeindefest, das am Nachmittag begann. Das war aber noch nicht alles...

Der Bezirksälteste Thomas Blank begrüßte alle Mitwirkenden und freute sich über die zahlreiche Beteiligung. Er erbat einen besonderen Segen und viel Freude für diesen ereignisreichen Tag.

Es dauerte schon ein Weilchen, bis sich alle Kinder begrüßt und jedes seinen richtigen Platz im Orchester und Chor gefunden hatte. Dann mussten noch die Noten sortiert werden, ehe mit dem Proben begonnen werden konnte.

Die beiden Dirigentinnen Christiane Sammler - hauptverantwortlich für das Orchester - und Kathleen Röhlig hauptverantwortlich für den Kinderchor - verstanden es gekonnt, mit einem abwechslungsreichen Programm die Kinder zu begeistern und mitzureißen. Sie schafften es, dass alle Musikanten harmonisch miteinander sangen und musizierten, und lobten die jungen Sänger und Spieler für ihre Anstrengung und Ausdauer.

Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder war das Basteln einer eigenen Trommel. Beim Bemalen konnte jeder seine Kreativität beweisen. Doch selbst ein so aufregendes Instrument wie die Trommel wird bald uninteressant, wenn man nicht weiß, wie und was man darauf spielen soll. Spätestens hier wurde klar, dass auch das „richtige“ Trommeln gelernt sein will.

In den Pausen hatten die Kids viel Zeit, um mit ihren neugewonnenen Freunden beim Torwandschießen, Tischtennis spielen oder beim Toben auf dem Spielplatz ihre Kräfte zu messen.

Am Nachmittag versammelten sich die Geschwister der Gemeinde Reichenbach zu ihrem Gemeindefest. Zur Begrüßung präsentierten die MusiKids das Geübte in einem kleinen Werkstattkonzert, einer sogenannten öffentlichen Generalprobe. Jetzt kamen endlich auch die neuen Trommeln zu ihrem ersten Einsatz. Die Rhythmen machten den Kindern sichtlich Spaß.
Die Zuhörer waren von dem Können der kleinen Musikanten so sehr beeindruckt, dass sie sich für die tolle Aufführung mit viel Applaus bedankten. Beim anschließenden Gemeindefest der Reichenbacher bot dieses Erleben noch reichlich Gesprächsstoff. Zudem galt es als absolut gelungener Auftakt für ihre Begegnung.

Zeitgleich zum Probenbeginn der MusiKids fand ein Gottesdienst im „Alloheim“ Reichenbach statt. Priester Thomas Bogner und Priester Ronald Keilig setzen hier eine segensreiche Arbeit fort, die bereits vor Jahren begonnen werden konnte. Einige Sänger und Geschwister sind stets mit dabei und erfreuen die Gottesdienstbesucher mit Musik und Gesang. 17 Heimbewohner nahmen am Gottesdienst teil. Es erging an alle Anwesenden die Bitte, besonders für all jene zu beten, die einmal in diesem Haus gewohnt haben und nun in der Ewigkeit sind.

Auch die Religionsschüler nutzten diesen Samstag, um sich mit ihrem Religionslehrer, dem Hirten Ralph Lemke - Vorsteher der Gemeinde Reichenbach - zu einer ihrer Unterrichtsstunden zu treffen. Im freudigen Zusammensein erlebten sie - gleichsam wie alle anderen, die an diesem Tag in verschiedenen Aktivitäten tätig waren -, dass „ein Tagwerk für den Heiland der Mühe wert ist“.

Ein besonderer Dank gilt allen Helfern und Geschwistern aus Reichenbach, die den Tagesablauf gut organisiert und für die schmackhafte Verpflegung gesorgt haben. „Der Tag war einfach cool!“, so der begeisterte Ausspruch eines Kindes...

Text: R.L., K.M./Fotos: D.M.